Sie sind auf der Homepage der
Sie sind auf der Homepage der

Rabenstr. 40
88471 Laupheim

 

Telefon: 07392 - 963920

Fax:       07392 - 9639222

Unser Sekretariat können Sie

täglich von 07:45 bis 11:45 Uhr

erreichen.

___________________________

 

Verwenden Sie bitte unser

 

Kontaktformular

 

falls Sie eine Mail an uns

senden wollen.

 

AIDS Parcour ergänzt MNT-Unterricht

 

Ein Beispiel für die Umsetzung unseres Sozialcurriculums.

 

Die Schüler der Klassen 8a und 8b unserer Schule nahmen am 26. und 27.06.2013 an einem zweistündigen Workshop der AIDS Hilfe Ulm teil. Bereits im MNT Unterricht behandelte Themen rund um das Thema AIDS und HIV wurden hier vertieft. Die Schüler erhielten wichtige Informationen rund um das Thema und konnten ungeniert Fragen stellen. Zusammen mit einer anderen Klasse der Friedrich-Adler-Realschule und des Carl-Laemmle-Gymnasiums bearbeiteten die Schüler in 8er Gruppen die fünf Stationen. An jeder Station konnten maximal 15 Punkte erspielt und maximal 10 Punkte für das Verhalten gesammelt werden. Die Gruppe mit den meisten Punkten erhielt am Ende einen kleinen Preis.

An der ersten Station, dem „Aquarium“, erfuhren die Schüler alles Wichtige zum Thema Verhütungsmittel. So ziemlich jedes Verhütungsmittel vom Kondom, über die Pille bis hin zum Kondom für die Frau waren in dem kleinen „Aquarium“ zu finden. Hier war es dem Team aus Ulm vor allem wichtig, dass die Schüler erfahren, welche Verhütungsmittel vor einer HIV-Infektion schützen. Darüber hinaus wurden auch andere Verhütungsmittel vorgestellt.

An einer weiteren Station mussten die Schüler mit Hilfe von Farbmarkierungen erklären, bei welcher Art von Handlung ein erhöhtes, geringes oder kaum ein Risiko für eine HIV-Infizierung besteht. Diese Zuordnung fand Anhand von Bildern statt. Nachdem die Schüler ihre eigene Einschätzung vorgenommen haben klärte der Mitarbeiter des Ulmer Teams die Schülerinnen und Schülerdarüber auf und korrigierte deren Zuordnung. Zusätzlich gab er noch einige wichtige Informationen rund um das Virus und die Ansteckungsgefahren.

Bei der dritten Station sollten die Schüler ein Glücksrad drehen und viele Fragen rund um das Thema AIDS, Geschlechtsverkehr und Verhütung beantworten. Hierbei konnten sie ihr bereits erworbenes Wissen nochmals vertiefen und auch weitergehende neue Informationen erfahren.

An einer weiteren Station gab es ein Quiz rund um das Kondom. Fragen wie, „Vor was schützt ein Kondom beim Geschlechtsverkehr?“ oder „Wie viele Kondome werden jährlich in Deutschland verkauft?“ wurden hier von den Schülern beantwortet. Danach hatten die Schüler die Möglichkeit das richtige Überziehen eines Kondoms an einem Holzpenis zu üben. Des Weiteren konnte dazu eine sogenannte „Drunken-Brille“ aufgezogen werden.

An der letzten Station sollten die Schüler verschiedene Begriffe oder Sprichwörter rund um das Thema Liebe, verliebt sein, Beziehung und Freundschaft pantomimisch darstellen. Ein oder zwei Schüler durften den Begriff nur mit Gesten und ohne Worte darstellen, während der Rest der Gruppe den gesuchten Begriff erraten musste.

 

Allen Schülerinnen und Schülern bereiteten diese zwei Stunden großen Spaß und sie konnten dabei wichtige Informationen rund um das Thema AIDS erwerben. Die meisten Schüler wussten bereits sehr viel über das gefährliche Virus, konnten aber dennoch mehr erfahren und bekamen ihre Fragen von Fachleuten beantwortet.

 

N. Bidlingmaier

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Friedrich-Uhlmannn-Schule

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.