Sie sind auf der Homepage der
Sie sind auf der Homepage der

Rabenstr. 40
88471 Laupheim

 

Telefon: 07392 - 963920

Fax:       07392 - 9639222

Unser Sekretariat können Sie

täglich von 07:45 bis 11:45 Uhr

erreichen.

___________________________

 

Verwenden Sie bitte unser

 

Kontaktformular

 

falls Sie eine Mail an uns

senden wollen.

 

"Spantanesser" bekommen künftig

Nudeln und Salat

Firma Gastromenü aus Ulm übernimmt nach den Sommerferien die Kita- und Schulverpflegung in Laupheim

 

von Roland Ray

------------------------

LAUPHEIM - Einstimmig hat der Gemeinderat am Montag die Kita- und Schulverpflegung in Laupheim neu vergeben. Den Zuschlag erhielt die Firma Gastromenü aus Ulm. Sie löst die Katholische Kirchen- und Hospitalpflege ab, die gekündigt hat und mit Beginn der Sommerferien die Essenslieferung einstellt.

Der Wechsel machte eine EU-weite Ausschreibung erforderlich. Handelseinig wurde sich die Stadt am Ende mit der Gastromenü GmbH. Sie betreibt unter anderem das Sterne-Restaurant im Ulmer Hotel „,Lago“, kocht im Donautal täglich für 7500 Menschen und beliefert in Laupheim auch die Firmen Kässbohrer und Uhlmann. ,,Die Philosophie von Gastromenü gefällt uns sehr. Sie setzen auf frische Zutaten und regionale Produkte", sagt Laupheims für Schulen und Kitas zuständiger Hauptamtsleiter Josef Schoch.

Pünktlich zum Start des Kindergarten- und Schuljahrs soll der neue Anbieter loslegen und die Mensa Rabenstraße, die Grundschule BronnerBerg sowie die städtischen Kitas mit Mittagsverpflegung im Ganztagsbereich versorgen. Dabei ging es zuletzt um etwa 300 Mahlzeiten pro Tag. Der Vertrag mit Gastromenü wird zunächst für ein Jahr geschlossen und verlängert sich jeweils um zwölf Monate, wenn er nicht fristgerecht gekündigt wird.

 

Was bleibt wie bisher:

Nach wie vor gibt es in der Mensa zwei feste Menüs (Vorspeise, Hauptgericht, Nachtisch) auf VorbestelIung. In den Kitas Regenbogen, Gregorianum, Mittelstraße, Wirbelwind, Spatzennest und an der Grundschule Bronner Berg stehen ebenfalls zwei Menüs zur Wahl. Eines ist ohne Fleisch, Wasser schenkt die Stadt kostenlos aus. Ausgegeben werden die Mahlzeiten weiterhin von städtischem Personal.

Ein Schlag Nudeln gefällig? Gibt's nach den Sommerferien in der Mensa Rabenstraße auch ohne Vorbestellung

Was sich ändert:

In der Mensa Rabenstraße können „,Spontanesser“ künftig ohne Vorbestellung einen Salat oder einen PastaTeller ordern und bar bezahlen. „Wir starten mit diesem Angebot an zwei Wochentagen“, kündigt Josef Schoch eine „,Versuchsphase“ an.

Kinder, Schüler und Lehrer mit einer Lebensmittelunverträglichkeit können dazu Angaben beim Caterer hinterlegen. „Gastromenü“ stimmt dann das Essen speziell auf ihre Bedürfnisse ab, „zum gleichen Preis“, so Schoch.

Der Menüpreis steigt von 3,40 Euro auf 3,75 Euro. An den Kitas kostet das Menü auch künftig 30 Prozent weniger, weil die Kleinen insgesamt kleinere Portionen essen als Schüler. Der Preis für den spontanen Teller Nudeln oder Salat steht noch nicht fest, er wird laut Schoch zwischen zweiund drei Euro liegen.

Das Mensa-Menü musste bisher bis 9 Uhr vorbestellt werden, künftig gilt 8.30 Uhr.

Der Erhalt des bisherigen und der Ausbau des Essensangebots waren dem Anfang 2015 gegründeten Arbeitskreis ,“Runder Tisch Verpflegung“ wichtig. In diesem Gremium sind Eltern, Schüler, Schulsozialarbeit, Jugendhaus, der Geschäftsführende Schulleiter und die Stadtverwaltung vertreten. Das gemeinsame Ziel laute, „,die Akzeptanz der Verpflegung in den verschiedenen Einrichtungen zu verbessern und alle Beteiligten mitzunehmen“, heißt es in einer Verwaltungsvorlage.

Mehrere Stadträte äußerten sich am Montag erfreut über das Angebot für „Spontanesser“. Daran knüpft sich die Hoffnung, den mittäglichen Gang in die Mensa für mehr Jugendliche auf dem Schulcampus attraktiv zu machen.

 

Schwäbische Zeitung vom 29.07.2015 / Regionalausgabe Laupheim

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Friedrich-Uhlmann-Schule

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.