Sie sind auf der Homepage der
Sie sind auf der Homepage der

Rabenstr. 40
88471 Laupheim

 

Telefon: 07392 - 963920

Fax:       07392 - 9639222

Unser Sekretariat können Sie

täglich von 07:45 bis 11:45 Uhr

erreichen.

___________________________

 

Verwenden Sie bitte unser

 

Kontaktformular

 

falls Sie eine Mail an uns

senden wollen.

 

Achtklässler schalten im Bewerbungstraining "auf Aktiv"

Sich bei einem Bewerbungsgespräch gut zu präsentieren ist nicht einfach, aber man kann es lernen: Zehn Schüler der Haupt- und Werkrealschule Laupheim haben diese Woche ein solches absolviert und sind nun besser vorbereitet auf die Zukunft. "Hallo, kann ich ihnen behilflich sein?" - Vor der Videokamera spielt Jennifer ein Verkaufsgespräch nach und will so zeigen, dass sie für den Beruf geeignet ist, den sie nach ihrem Schulabschluss ausüben will: Die 15-Jährige möchte im Einzelhandel arbeiten. Insgesamt zehn Schüler der Laup-heimer Friedrich-Uhlmann-Schule haben auf freiwilliger Basis an dem Projekt "Von Standby auf Aktiv" teilgenommen.


"Hallo, kann ich ihnen behilflich sein?" - Vor der Videokamera spielt Jennifer ein Verkaufsgespräch nach und will so zeigen, dass sie für den Beruf geeignet ist, den sie nach ihrem Schulabschluss ausüben will: Die 15-Jährige möchte im Einzelhandel arbeiten. Insgesamt zehn Schüler der Laup-heimer Friedrich-Uhlmann-Schule haben auf freiwilliger Basis an dem Projekt "Von Standby auf Aktiv" teilgenommen. Organisiert ist es von der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung. Den Jugendlichen soll es beim Start in den Beruf helfen. Am Montag und Dienstag haben die Schüler viel gearbeitet.

Von Theaterpädagogin Beate Duvenhorst und Schulsozialarbeiterin Birgit Gutmann haben sie gelernt, wie sie sich in einem Bewerbungsgespräch verhalten sollten. Dabei haben die Achtklässler sich viel mit ihren persönlichen Zielen und Wünschen auseinandergesetzt. Das Ziel ist, dass die Schüler sich mit sich selbst auseinandersetzen. "So werden sie sich ihrer Fähigkeiten bewusst", sagt Beate Duvenhorst. "Viele Schüler haben das Gefühl: Das können wir eh nicht - dabei sind schlechte Schulnoten oft ihre einzige Schwierigkeit." Wie Jennifer werden auch die anderen Schüler gefilmt. Ein professioneller Filmer ist bei der Arbeit mit dabei und nimmt die Schüler in fernsehtauglicher Bildqualität auf. Jeder Schüler erzählt dabei von sich und kann so seine Berufswünsche und Stärken präsentieren. Auch die Meinungen der Mitschüler kommen mit ins Video. Die Texte wurden vorher geprobt - doch nicht nur das. Für den guten Eindruck wurde auch an Aussprache und Stimme gefeilt, Blickkontakt und die richtigen Körperhaltungen eingeübt. "Anstrengend, aber interessant", finden die Achtklässler. So entsteht für jeden der Schüler ein kurzer, persönlicher Videoclip. Er kann mit einer späteren Bewerbung mitgeschickt werden - ein Angebot, das die Schüler gerne nutzen wollen. Die Arbeit im Bewerbungstraining, da sind sie sich einig, habe ihnen viel gebracht, und das nicht nur für die Berufsperspektive: "Selbstbewusstsein", meint ein Schüler, und: "Ich bin offener geworden."

 

Schwäbische Zeitung vom 19.06.2009 / Regionalausgabe Laupeheim



Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Friedrich-Uhlmann-Schule

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.