Sie sind auf der Homepage der
Sie sind auf der Homepage der

Rabenstr. 40
88471 Laupheim

 

Telefon: 07392 - 963920

Fax:       07392 - 9639222

Unser Sekretariat können Sie

täglich von 07:45 bis 11:45 Uhr

erreichen.

___________________________

 

Verwenden Sie bitte unser

 

Kontaktformular

 

falls Sie eine Mail an uns

senden wollen.

 

Abschlussfeier 2015

Etappenziel erreicht

,,Darauf könnt ihr stolz sein"

52 Schülerinnen und Schüler der Friedrich-Uhlmann-Schule feiern den Hauptschulabschluss, 15 die Mittlere Reife

Das erste Etappenziel auf dem Weg in die berufliche Zukunft haben 52 Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a und 9b der Friedrich-Uhlmann-Schule mit dem Hauptschulabschluss erreicht. 15 Absolventen der Klasse 10 können sich über die bestandene Prüfung zur Mittleren Reife freuen. Am Donnerstag wurde im Kulturhaus gefeiert.

Bei den Abschlussprüfungen in Klasse 9 wurde ein Notendurchschnitt von 2,7 erreicht. Jahrgangsbeste ist Aysu Altunbas mit einem Schnitt von 1,6. Daniel Bauer, Andreas Ullrich und Daniela Walter schafften einen Schnitt von 1,8. Ganz besonders freute den Schulleiter Johannes Welz, dass 33 Schülerinnen und Schüler im nächsten Schuljahr die Klasse l0 an der Friedrich-Uhlmann-Schule besuchen. Drei „,Neuner“ wechseln auf eine zweijährige Berufsfachschule, 15 beginnen eine Berufsausbildung. Welz wünschte allen viel Erfolg: „Ihr beweist, dass Absolventen einer Werkrealschule sehr wohl eine berufliche Zukunft haben und ihren Weg gehen.“

Die Zehntklässler haben bei den Abschlussprüfungen einen Schnitt von 2,8 erreicht. Die Jahrgangsbesten sind Jael Iskel (2,0) Anna-Maria Hersener (2,1) und Elena Spähn (2,2). Neun „,Zehner“ beginnen eine Berufsausbildung, sechs besuchen berufliche Gymnasien oder Berufskollegs.

Erfolg in der Schule zu haben, sei kein Selbstläufer, ohne persönlichen Einsatz gehe es nicht, sagte Johannes Welz. Einige seien es etwas locker angegangen und hätten ihr Ziel nicht erreicht. Der Rektor zitierte an dieser Stelle den Formel-l-Rennfahrer Lewis Hamilton: „Manchmal muss man erst verlieren, um zu lernen, wie man gewinnt.“

Preise und Belobigungen gab es für die Jahrgangsbesten an der Friedrich-Uhlmann-Schule. Hintere Reihe von links: Jael lskel, Daniela Walter, Jasmin Bhatti Lal, Tugce Tekinarslan, Selin Öztürk, Aysu Altunbas, Alya Lehmann, Marla Fröhlich, Anna-Maria Hersener; vordere Reihe von links: Andreas Ullrich, Benjamin Füss, Daniel Bauer, Leon Viel, Tom-Fabio Traut. Nicht auf dem Bild ist Elena Spähn  (Bild: Sonja Niederer)

Andere Reichtümer

 

Grob überschlagen habe jeder in seiner Schulzeit etwa 9700 Stunden Unterricht erlebt, sagte Welz. Das ergäbe bei einem Mindestlohn von 8,50 Euro die stattliche Summe von 82 450 Euro, bei den Zehntklässlern 90 100 Euro auf dem Konto. Doch sei die Schule noch nie ein Ort gewesen, um Guthaben dieser Art anzuhäufen. Die Schüler hätten andere Schätze und Reichtümer erworben: Kompetenzen, fachliche Qualifikationen, Fertigkeiten und persönliche Einstellungen. „Ich baue  darauf, dass ihr klare Vorstellungen entwickelt habt, was ihr in eurem Leben erreichen wollt und wie das zu schaffen ist“, sagte der Rektor. „Ich wünsche euch dabei viel Erfolg, das notwendige Quäntchen Glück und Gottes Segen.“

Der Elternbeiratsvorsitzende Stefan Hersener erinnerte an die vergangenen Schuljahre. Einigen sei alles leicht, anderen vieles auch schwer gefallen. „Aber heute sind alle Anstrengungen vergessen. Ihr habt euer Etappenziel erreicht und darauf könnt ihr stolz sein. Ich wünsche euch, dass ihr mit Hoffnung, Eifer und Zuversicht weitergeht. Jetzt müsst ihr Eigenverantwortlichkeit entwickeln“.

„Ich wünsche euch, dass ihr die Möglichkeit habt, für eure Träume zu kämpfen. Gebt dabei nicht auf“, sagte die Schülersprecherin Sevim Özmen. „Ich wünsche euch alles Gute, ihr seid wirklich der Hammer.“

Ein unterhaltsames Programm, von den Jugendlichen vorbereitet, lockerte den Abend auf. Schulband und Chor traten auf, es gab Gesangseinlagen von Sevim Özmen und Elena Jäger, Sketche, Ratespiele und einen filmischen Einblick in die Abschlussfahrt. Lehrer und Elternbeiräte wurden auf die Bühne gerufen und unter dem Applaus der Schulabgänger mit Geschenken bedacht. (von Sonja Niederer)

 

Schwäbische Zeitung vom 25.07.2015 / Regionalausgabe Laupheim

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Friedrich-Uhlmann-Schule

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.