Sie sind auf der Homepage der
Sie sind auf der Homepage der

Rabenstr. 40
88471 Laupheim

 

Telefon: 07392 - 963920

Fax:       07392 - 9639222

Unser Sekretariat können Sie

täglich von 07:45 bis 11:45 Uhr

erreichen.

___________________________

 

Verwenden Sie bitte unser

 

Kontaktformular

 

falls Sie eine Mail an uns

senden wollen.

 

Der „Zug des Lebens“ erreicht eine wichtige Station

53 Schülerinnen und Schüler der Friedrch-Uhlmann-Schule erhalten ihre Abschlusszeugnisse.

Acht Preisträger, 17 Belobigungen

Preise und Belobigungen sorgten für besonders freudige Gesichter. (Foto: Hofmann/SZ)

Strahlende Gesichter in der Friedrich-Uhlmann-Schule: Nach neun beziehungsweise zehn Jahren haben 53 Schülerinnen und Schüler die Abschlussprüfung bestanden. Ihre Zeugnisse erhielten sie am Freitagabend bei der Abschlussfeier in der Mensa von ihren Klassenlehrern überreicht.

 

 

„Was ihr gemeinsam bei den Prüfungen erreicht habt, das kann sich sehen lassen“, meinte Schulleiter Johannes Welz anerkennend. 45 Schülerinnen und Schüler haben die neunte Klasse mit einem Notendurchschnitt von 2,6 bestanden, 40 von ihnen wollen die zehnte Klasse absolvieren. Die Jahrgangsbesten der Neuner sind Xingying Wang mit einem Schnitt von 1,4 und Selina Müller (1,7). Die zehnte Klasse schlossen acht junge Leute mit einem Durchschnitt von 2,5 ab. Jahrgangsbeste sind Lena Maria Ziarnetzki (2,0) sowie Dominik Wenzel und Michael Remane (jeweils 2,1).

 

Für einen Notendurchschnitt bis 1,9 wurden folgende Schülerinnen und Schüler mit einem Preis ausgezeichnet: Xingying Wang, Lukas Ganser, Patricia Junginger, Emma Lutz, Selina Müller, Katharina Lawrentschuck, Nicole Amann und Simon Seidel. 

 

Eine Belobigung (bis 2,4) erhielten Lena Maria Ziarnetzki, Dominik Wenzel, Michael Remane, Besjana Saliu, Birhana Iskel, Sidorela Asanaj, Simon Herter, Bajrema Ikanovic, Fatih Koc, Michael Sommer, Dominik Stripling, Nico Hänsler, Raphael Sigg, Merve Öztürk, Lena Maria Welz, Ebru Tek und Selina Fundel.

 

Geistige Reichtümer erworben

 

Hätte man die 10 600 Stunden, die die Schüler in zehn Jahren an der Schule verbracht haben, mit acht Euro pro Stunde vergütet, wäre die stattliche Summe von 84 800 Euro dabei herausgekommen, rechnete Welz vor.

Jedoch: „Ihr habt Reichtümer und Schätze einer ganz anderen Art erworben“, verwies er auf die Fähigkeiten und Fertigkeiten, die sie in ihrer Schulzeit erzielt haben, darunter auch die, Wesentliches von Unwesentlichem zu unterscheiden. Dadurch zeichne sich Bildung aus. Dazu zählte Welz auch die Teilnahme an den vielfältigen außerunterrichtlichen Aktivitäten wie der SMV, der Integrationsgruppe des TSV, dem Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ oder als Streitschlichter und Schulsanitäter.

 

Mit dem „Zug des Lebens“ verglich die Elternbeiratsvorsitzende Gerlinde Ziarnetzky die Schulkarriere der Absolventen: Gestartet seien sie mit der „Bummelbahn“ Kindergarten, in der Grundschule auf die Regionalbahn umgestiegen und in der Friedrich-Uhlmann-Schule mit dem Intercity gereist. Nun heiße die nächste Station „Beruf“ oder „weiterführende Schule“. „Ein Motorschaden ist kein Drama, wenn ihr die Motivation behaltet“, ermutigte sie die Schülerinnen und Schüler, „es gibt keine Endstation oder ein Abstellgleis, nur der Motor darf nie stillstehen.“

 

Das Programm des Abends bereicherten viele unterhaltsame Beiträge wie Raps und Bildpräsentationen über die gemeinsam verbrachte Zeit, ein Quiz mit den Lehrern sowie Lieder von Schulchor und Band unter der Leitung von Rudi Elsässer.

 

Schwäbische Zeitung vom 22.07.2012 / Regionalausgabe Laupheim

 

Link zur Abschlussfeier 2012





Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Friedrich-Uhlmannn-Schule

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.