Sie sind auf der Homepage der
Sie sind auf der Homepage der

Rabenstr. 40
88471 Laupheim

 

Telefon: 07392 - 963920

Fax:       07392 - 9639222

Unser Sekretariat können Sie

täglich von 07:45 bis 11:45 Uhr

erreichen.

___________________________

 

Verwenden Sie bitte unser

 

Kontaktformular

 

falls Sie eine Mail an uns

senden wollen.

 

Schullandheim 2015 - 3. Tag

Der 3. Tag war der Höhepunkt unseres Schullandheims Aufenthalts. Heute mussten wir schon sehr früh aufstehen und frühstücken. Auf uns wartete ein erlebnisreicher, spannender und anstrengender Tag. Wir fuhren mit dem Bus ins Kleinwalsertal, wo wir von den Bergleuten der Bergschule Kleinwalsertal schon erwartet wurden. Hier wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt und jeder von uns bekam ein Klettersteigset und einen Kletterhelm, der uns im Falle eines Sturzes sichern soll. Nach einer Einführung und der Besprechung der Sicherheitsregeln, konnte das 5-Stündige „Bergabenteuer“ losgehen. An der ersten Station mussten wir hohe Felsen besteigen und wurden dabei von unseren Mitschülern gesichert. Des Weiteren konnten wir uns von einem 5 Meter hohen Podest abseilen. Das hat richtig viel Spaß gemacht und hat uns auch schon sehr viel Kraft gekostet. An der zweiten Stationen galt „Augen zu und durch“. Hier mussten wir zu zweit eine Seilbrücke durch eigene Kraft überqueren. Das balancieren auf dem Seil, fiel einigen nicht so leicht. An Station drei, am Flying Fox (Seilbahn) hatten wir alle sehr viel Spaß und konnten davon nicht genug bekommen. Nach einer dreiviertelstündigen Wanderung zur letzten Stationen – der Schwendebrücke – dachten wir, wir hören nicht richtig, als Frau Athanasiadou uns sagte, dass man sich von 40 Meter Höhe abseilen kann. Die Hälfte unserer Mitschüler erwiesen sich als sehr mutig und seilte sich von der Brücke ab. Ein Tag voller Action und neuen Erfahrungen ging zu Ende. Am Abend gab es noch eine Abschlussdisco – bei der sich einige scheuten zu tanzen – und Ehrungen mit Uhrkunden.

Am nächste Morgen mussten wir leider schon wieder abreisen. Zuvor putzen wir gemeinsam die Jugendherberge und räumten auf. Da alle gemeinsam halfen, war dies sehr schnell erledigt. Der Bus wartete bereits schon auf uns und wir traten pünktlich die Heimreise an. In Laupheim angekommen freuten wir uns, unsere Liebsten wieder zu sehen und ihnen von unseren Erlebnissen zu erzählen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Friedrich-Uhlmann-Schule

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.